Translate

Samstag, 27. Juni 2009

Das wird hier definitiv mein Katzensommer ;)
Bei dem komischen Wetter kann man ja kuschelige Jäckchen besonders gut gebrauchen!

Hab meinen ersten Häkelbutton "verbraten" und mal wieder Herzchentaschen genäht, diesmal aber zwei auf einer Seite und jeweils noch mit Knöpfen und Schleifen verziert:
Dieses Kleidchen, welches leider auf dem Bild total komisch aussieht :-/, ist aus Nicky und Jersey in Violetttönen, Kitty ist aus schimmerndem Pannesamt. An den Seiten ist eine Möglichket eingenäht, das Kleid zu raffen, dann wirkt es noch interessanter.

Die Schmetterlingsborte paßt doch perfekt zu Kitty, oder?

Mein Großer schrie nach kurzen Hosen.... und die im Laden waren alle nicht sein Geschmack.... Also hab ich den Rest Popeline geopfert, den ich eigentlich für mich gebunkert hatte....
Roos-Schnitt kombiniert mit Kontrastnähten in oliv, Bild hab ich aufgehellt ;)

Und die Kleene brauchte noch Leggings, nicht zu bunt, denn Röcke und andre Sachen sind ja schon wild gemustert ;)

Außerdem gings weiter in der Resteverwertung *lach*

Auch für diesen Kissenbezug konnte ich tief in der Stoffrestekiste wühlen :)

Ein Glück, daß kein Schwimmbadwetter ist, sonst hätt ich ein schlechtes Gewissen, so viel an der Nähma zu sitzen *lol*

Freitag, 19. Juni 2009

Ich will auch eine!....
ereilte mich ein Ruf....
Ok, ich hab mich breitschlagen lassen ;)

Noch ein kuschel-warmes Jäckchen mit dieser kleinen Tanzmaus.....
Diesmal aber in einer anderen Fleecekombi

Und hintendrauf noch ein paar Blümchen und ein Pferdchen als Kapuzenbaumler....
Außerdem sollte ich eine schlichte Hose nähen! Ich! Schlicht! Geht das?! Ich hab mein bestes versucht ;)
Winona aus pinkem Feincord mit Stenzo-Pünktchen kombiniert:

Für Fine noch ein Röckchen.... Ich hatte noch ein Reststückchen von 25 cm von diesem niedlichen bestickten Popeline, das reichte grade eben so für einen Insa-Oberrock! Dazu wählte Fine Vichy-Seersucker in flieder und fertig ist der Rock. Leider kommt er auf dem Bild so gar nicht toll rüber :(


Ein Shirt mit der kleinen Ballettmaus wurde auch noch gewünscht. Glücklicherweise ließ sich noch ein Reststück flauschiger Winterfrottee auftreiben, so daß das erste Teil der Herbstkollektion fertig werden konnte, als Fine zum Spielen bei einer Freundin war :)
Ringelkapuzen sind doch immer wieder schön!

Montag, 15. Juni 2009

Nachdem die Letzte "Ulla" gut ankam, bestand der Wunsch nach einem weiteren Modell: Also bitte schön!
Auch wieder mit kleinem Hingucker auf dem Puffärmelchen:
Die aktive Resteverwertung geht in eine neue Runde *lach*

Angeregt durch ein wenig surfen hab ich ein paar kleine Pyramidentäschchen genäht, Nähanleitungen findet ihr u.a. hier oder in einer andren Variante hier

Nö, ich hab nicht nur eine gemacht ;) , aber die meisten habens nicht aufs Foto geschafft, die waren schon vorher weg!
Aber ich habe mich für eine gefütterte Version entschieden, weil ich das einfach schöner find, wenns auch von innen hübsch aussieht. Nun muß ich noch ordentlich RV-Meterware bestellen, dann kann ich die Produktion weiterlaufen lassen *lach*
Die sind einfach prima als Mitbringsel!

Außerdem hab ich Kopftücher genäht, als "Spezialauftrag" in einer Haarband-ähnlichen Form:

Als die beiden fertig waren dachte ich mir, daß es ja auch schön sei, eins mit Schirm als Sonnenschutz zu haben, also hab ich was zusammengetüftelt:

Paßt, zumindest mir ;)
Leider war grad kein "Fotograf" anwesend, daher das schlechte Bild im Flurspiegel, sorry!

Nachdem ich in irgendeinem blog mal ein "Handy-Aufladetäschchen" gesehn hab (bitte laut schreien, wer weiß, wo, ich habs vergessen, leider!), war mir klar, ich brauch auch eins, damit das gute Teilchen nicht immer auf dem Boden rumliegt, wenn ichs lade und eventuell eins der Kinder mal drauftritt....


Mein Modell ist aus dickem Filz, mit stabiler Folie (die von den Mützenschirmen!) hinterlegt und ne Balg-Tasche aus Feincord :)
Wenn das Handy grad nicht lädt, ist das ganze ne schöne Aufbewahrung für das Ladekabel :))

Und nun noch was auf die Hüften *lach*
Ich hab letzte Woche Blaubeeren gekauft, hmmmmm, lecker!
Und damit sie schön schwedisch daherkommen, gabs sie in Verbindung mit Zimtcreme, eine Sünde wert ;)


Wer mag, hier ist das Rezept, einmal im Original und einmal meine adaptierte Version:

Schwedische Zimtcreme:

100ml Milch und 100ml Sahne mit 2 Zimtstangen aufkochen und stehen lassen, damit sich das Aroma entfalten kann. Dann Zimtstangen entfernen, 3 Eigelb, 2 TL Speisestärke und 70gr Zucker einrühren und das ganze unter Rühren köcheln, bis es eindickt. Mit Blaubeeren servieren.

Da ich spontanerweise gekocht hab, hatte ich natürlich keine Sahne da *augenroll*
Also hab ich stattdessen 200ml Milch genommen. Auf die Zimtstangen-Version hab ich auch verzichtet, einfach gemahlenen Zimt in die Milch stäuben und weiter gehts mit den Eigelb etc. Nachdem die Creme fertig war, habe ich zur Abrundung einen halben Becher Schmand untergezogen (man muß ja auf den cremigen Fettgehalt kommen *lol*). Das ganze war wirklich lecker und wird sicher diesen Sommer noch öfter serviert!

Montag, 8. Juni 2009

Und noch ne Anleitung ;)
Restetasche.....
Hab ich heut wieder gemacht.
Man nehme:
Fleecereste (kann ruhig der allerbilligste sein oder ein scheußliches Muster.... sieht man hinterher eh nicht mehr!) und schneide sich die gewünschte Größe aus. Meine sind ca. 27 cm hoch und 25 cm breit. Oben hab ichs abgerundet, das sieht hinterher schöner aus, finde ich.

Stoffreste dazu :)
Alle möglichen Schnippelchen auf die Fleeceteile draufnähen, zB im crazy Patchwork Stil oder auch "ordentlich" rechteckig, je nach belieben. Wie das geht, läßt sich in diversen Näh- oder Patchforen nachlesen

Überstehendes Abschneiden ;)

Dann aus einem hübschen Stoff zwei Teile für das Innenfutter zuschneiden und einen Reißverschluß holen, er sollte annähernd so lang sein wie das gerundete Teil oben. Länger ist nicht schlimm und ein wenig kürzer auch nicht, da kann man noch was rannähen ;)

Jetzt ists ne gute Idee, die Teile noch mit Schnick-Schnack zu versehen, zB Innentasche an die Futterteile oder Borten, Stickies etc an die Aussenteile.

An die Enden des Reißverschlußes Stoffstückchen nähen, aber nur, wenn er ein wenig kürzer ist als die Oberseite der Tasche! Wenn der RV sehr viel Kürzer ist, sollte man auch unter die RV-Enden ein Stoffstückchen mitnähen, damits auch von innen gut aussieht. Meiner war aber nur ein halbes Centimeterchen zu kurz, darum hab ichs gelassen.

Umklappen und absteppen nicht vergessen....
Nun könnt ihr die Stückchen noch auf Breite des RVs zurückschneiden, das muß man aber nicht.

Nun den Reißverschluß zwischen ein Aussenteil und ein Innenteil platzieren, die Zähnchenseite liegt auf den Aussenstoff. Festnähen - geht am Besten mit den Reißverschlußfüßchen!

Aaaber nicht ganz bis zum Rand, sondern vorn und hinten je eine Nahtzugabenbreite ungenäht lassen.



Die Teile umschlagen und hübsch absteppen, aber wieder ne nahtzugabenbreite vorn und hinten nicht mitnähen. Absteppen ist nur optional, man muß es nicht, es sieht aber hinterher viiiieeel besser aus.


Das gleiche mit der andren Seite und dabei aufpassen, daß man die Teile auch richtig rum zusammenlegt, so daß man nicht hinterher eine Seite Innenfutter aussen hat ;)

So sollte es dann aussehen :)

Reißverschluß öffnen (ganz wichtig!) und Aussenstoff auf Aussenstoff und Innenstoff auf Innenstoff legen. Einmal aussenrum dran längs nähen, dabei aber eine Wendeöffnung im Innenfutter lassen, hier markiert durch Spulen und Schere:


An der Stelle wo der RV ist, ists etwas kniffelig, aber ihr schafft das schon! Den RV mit den Zähnchen an das Aussenteil legen und die unteren Säume des RV zusammengeklappt ins Innenfutterteil.

Untere Ecken der Taschen Naht auf Naht legen und ein Dreiecke abnähen: je größer es ist, desto voluminöser wird die Tasche später!


Ecken abschneiden:


Das ganze gegengleich beim Oberstoff:


Tasche wenden und die Ecken gleich mit rausarbeiten.

Wendeöffnung schliessen, Perfektionisten machen das mit der Hand.....


Innenfutter ins Aussenteil stecken und fertig :)))

Schon wieder ein paar Stoffreste weniger :)))



Sonntag, 7. Juni 2009

Bastelsonntag ;)
Beim heutigen Wetter war uns irgendwie nicht nach Ausflügen zumute, also hab ich Angefangenes fertiggestellt.
Aus den kürzlich erworbenen Servietten hab ich Lampenschirmchen für die Lichterkette gebastelt :D

Ist eigentlich ganz einfach, allerdings ist ein Laminiergerät nötig oder vielleicht geht auch selbstklebende Folie?
Also, ich hab die oberste Lage der Serviette einlaminiert, aber gedoppelt (links auf links), so daß ich jeweils eine Oberseite unten und oben hab, damit das Schirmchen von beiden Seiten gut aussieht!
Nach dem Zuschneiden muß man allerdings beide Lagen wieder aneinanderkleben (geht mit Klebestift), oder man laminiert gleich die zugeschnittenen Servietten ein!

Als Schablone einen Kreis aufmalen, bis zur Mitte einschneiden und dann ums Lämpchen der Lichterkette wickeln. So läßt sich die ideale Größe ermitteln ;)
Ich hab mich für einen 5/8 Kreis entschieden.
In der Mitte eine kleine Öffnung für das Lämpchen schneiden, am besten nochmal die Größe nachprüfen.
An einer Seite ein bißchen was dranlassen, damit man einen Verschluß basteln kann, man siehts ja auf den Bild!
Wenn man das Schirmchen dann probehalber zusammenwickelt, markiert man gleich die Stelle, wo das Verschlußteil am dünnsten ist bzw. am Schirmchen ansetzt (siehe -> Pfeil). Dort wird ein kleiner Schlitz reingeschnitten, durch den man dann das Teil steckt, fertig ist das Schirmchen!
Nur noch um die Lämpchen basteln und das wars. Wer mag, kann das Schirmchen am unteren Ende auch noch mit ner Heftklammer festtackern, dann hälts noch besser. Sorry für die holprige Beschreibung, irgendwie bin ich heut nicht so wortgewaltig....Fertig :D


Außerdem hab ich noch drei schlichte Unterhemden gepimpt, Fine mags lieber bunt oder glitzerig, schlicht ist nicht gefragt ;)
Naja, es gibt ja Aufbügler.....

Fertig gestellt hab ich auch noch drei Taschen, mal wieder ein paar neue Kombinationen:

Das Raussuchen der passenden Borte dauert mindestens ebenso lange, wie das Nähen ;)

Und hier noch die "Gute-Laune"-Innenseiten, die ja gleichzeitig auch Aussenseiten sind.....

....mit niedlichen Webbändern:

Das wars für heut, reicht ja auch ;)