Translate

Dienstag, 24. Juli 2012

Heut war ein ziemlich fauler Tag....
Könnte daran liegen, daß Fine im Urlaub ist und mein Großer eh eigene Wege geht inzwischen ;)

Ich hab ein wenig rumgesurft und bin schließlich bei einem Stickfreebie füe Haarspängelchen hängengeblieben. Oooohn jaaaa, könnte frau doch gleich kreativ werden! Hmmm, aber weder liest die Stickmaschine .pes-Dateien, noch hab ich Lust auf die ganze Frickelei mit Einspannen, zwischendurch rausnehmen und abschneiden etc.
Aaaaauuuußerdem fliegen hier ja auch noch so einige Fitzelreste Filz rum, grmpf.
Also Haarspängelchen machen nur mit der Nähmaschine, jawoll!

Sooo erfolgreich bin ich dann noch geworden, und damit ihr auch mal auf die Schnelle Reste loswerdet und kleine Mitbringsel dafür bekommt, hab ich nebenbei mal Bilder gemacht ;)

 Haarclip auf ein Stück Pappe legen und drum rum zeichnen (die Spange dabei ein wenig plattdrücken). Schablone ausschneiden.

 Passende Filz und Stoffreste zusammensuchen.
Alles übereinanderlegen, Filz unten, Stoff drauf und Schablone zum Schluß obenauf.

 Mit etwas Abstand (nicht zu viel!) da drum herum nähen. (Wer sich das mit der nicht fixierten Schablone nicht zutraut, sollte statt dessen mit Trickmarker um die Schablone fahren und damit weiterarbeiten).
Ich habe nach der ersten Runde die Schablone weggenommen und noch zweimal im Gradestich im Kreis genäht. Man kann auch Zierstiche nehmen!

 Mit der Zick-Zack-Schere ausschneiden.

 Die geöfnete Spange auf die Rückseite legen und markieren, wo die Zunge ansetzt:
 Hier sieht mans....

 Vorsichtig mit einer kleinen Schere NUR DEN FILZ einschneiden. Das klappt am besten, wenn man in der Mitte Filz und Oberstoff auseinanderzieht und einen winzigen ersten Schnitt in den Filz macht.

 Spange rein....
Hinterteil auch reinschieben. Voila, fertig.
Allerdings kann man nun die Spangen noch nach Belieben mit Tüddelkram aufhübschen! Das hat auch den Vorteil, daß die Spange besser in der Hülle hält, wenn man den Tüddelkram mit Hand aufnäht. Meine Cliprohlinge haben ja auch ein praktisches Loch am hinteren Ende :)

Beim Betüddeln sind euch keine Grenzen gesetzt, Bänder, Blümchen, Knöpfe, Fimo, Stickies etc. pp.

Aber Vorsicht!!! Wenn man einmal damit anfängt, kann man schwerlich aufhören *ggg*

Keine Kommentare: