Translate

Dienstag, 19. Juni 2012

Viel schaff ich ja nicht in letzter Zeit, irgendwie schade. Aber die Kleiderschränke sind eigentlich voll oder mir fehlt die Lust, nur stupide Leggings zu nähen ;P

Immerhin zwei Taschen kann ich euch zeigen!
Zum einen ein UFO, das zugeschnitten anscheinend erstmal gut ablagern mußte und dann eine neue Schnitterwerbung, die mal ziemlich schnell umgesetzt wurde.

Zuerst das UFO, ein "Alles-dabei" aus rehbraunem Waschvelours mit Stickies und Trachtenborten:


Ich weiß gar nicht, warum die Teile so lange rumgelegen haben *kopfkratz*

Die andere Tasche ist mal wieder ein Maxibag, einfach unverzichtbar für Mütter *lach*
Drum ist sie auch gleich in meinen Hausstand übergewandert :D
Schnitt Luna von machwerk, und wird auch nicht lange allein bleiben, näht sich priiima *freu*


Das untere Teil ist Kunstleder, abgesetzt mit einem pinken Tressenband, Seitenteile aus changierendem Thaistoff und Hauptteile aus Cord im Desi-Stil.
Dazu froschgrünes Gurtband.
Die Gummizüge werden mit grünen auffälligen Glitzerknöpfen gesichert :D
Die Seitentaschenklappen haben dagegen "nur" Kam-snaps, ist praktischer ;)

Und da das Schnittmuster ja fü eine Wendetasche konzipiert ist, könnte man theoretisch auch die Innenseite draussen tragen. Allerdings hab ich hier auf die Klappen und Gummis an den Seitentaschen verzichtet, denn die Innenseite bleibts auch, somit hat man leichter Zugriff zu den Extrataschen und muß nicht lang rumfummeln. Und lange Schlüssel- bzw Karabinerbänder sind ein Muß bei Maxitaschen ;)

Montag, 4. Juni 2012




Momentan hat mich die Fädellust (oder sollte man sagen ...-sucht *hüstel*) fest im Griff.
Ich arbeite mich durch die Anleitungen:
ein Anhänger "Granada" nach trytobe, wahrlich ein großes, funkelndes Schätzchen:

Dieses Armband mußte ich unbedingt aus der beadwork nachfädeln. Viel Arbeit und nun, seufz, gefällts mir gar nich so gut in natura :(


 Sommerschmuck in buntig:
Blumenkette nach Diane Fitzgerald aus delicas in Peyote-Technik,

Regenbogenkette mit großen "octahedral beads" aus Polaris und Rocailles:
 ...und Armbänder der Sorte "take-one-two-three!", gefädelt in herringbone aus Resterocailles:


Sommerröckchen könnt ich massenweise nähen. Dieser Schnitt ist aus einer alten Knippie, umgesetzt mit gut abgelaerten Stoffschätzchen:


Und Redondo mal wieder...gut, wenn noch zugeschnittene Teile davon herumliegen ;)



Neue Sommerhosen braucht der Große... Bitte nach bewährtem Schnitt (Skaterhosen von Roos in Gr. 152 passen auch einem schlanken jungen Herrn, grins) und Schottenkaro darfs sein. Ich durfte sogar was draufsticken :-D


 Ich kämpf mich durch die Restekiste...
Also Fitzelchen zu Streifen genäht und diese mit Leinenstreifen verbunden:
Eigentlich wollte ich ne Tischläufer machen, aber von den Proportionen ists dann doch eher ne Shoppertasche geworden *lach*