Translate

Mittwoch, 26. Juni 2013

Jiiipiiieee.....!!!!
Sie ist fertig....!!!!
Endlich.....
Darf ich vorstellen....?

Mein neuer Alltagsbegleiter:

 Meine "Alte" war inzwischen reichlich abgeliebt....
durchgescheuert....geflickt....kurzum: durch. Ersatz mußte her, dringend!
Aber was...? Schnitt "Luna" von machwerk fand ich klasse, genau meine Größe, tja, und den Cord meiner letzten Tasche mochte ich auch nach wie vor. Na gut, also die "Neue" fast wie die "Alte", na und?
 Trotzdem hab ich noch einiges modifiziert, z.B. auf der eine Seite eine Extra-Reißverschlußfach aufgenäht, gepatcht mit Stenzo-Cord.





  Die seitlichen Taschen werden mit Steckschlössern verschlossen, gefällt mir sehr gut. Außerdem hab ich die Verschlußlaschen je aus unterschliedlichen Stoffen gearbeitet und mit Webband bzw Appli und Zierstichen verschönert.

 Innen hab ich mich mal wieder für was Grelles entschieden, pink mit Sternen. An der einen Seite gibts noch ne extra Balgtasche mit Verschluß:
 Die "Ich hab alles im Blick" Inentasche Nummer zwei:

 Der innere Taschenboden ist aus unempfindlichen Regenjackenstoff und auch an ein Schlüsselband hab ich gedacht ;) Außerdem war der Reißverschluß oben ganz wichtig! Dafür hab ich sogar auf die Gummizüge verzichtet *snief*, aber was tut Frau nicht alles zum Schutze ihrer Börse.....(die eigentlich vorgesehene Raffung als Lösung gefällt mir nicht, da geht mir zu viel "Bewegungsfreiheit" verloren)

 Die zweite Taschenaussenseite habe ich einfach großzügig mit verschiedenen Motiven übereinander bestickt, und drunter gibts noch Stoffreste-Applis. Ganz wichtig war auch bei dieser Tasche wieder die pinke Paspel, ich finde, die macht bei diesem Schnitt richtig was her und wirkt professionell:
 Da ich mit dem Kunstleder-Taschenboden der letzten Tasche sehr unzufrieden war (viel, viel zu empfindlich....), gabs bei diesem Modell schwarzes Industrie-Kunstoff-Leder-look-a-like.
So, nun kann ich loslegen und alles umpacken.....

Samstag, 15. Juni 2013

Ich fädel nicht nur, nein, ich kann auch noch Nähen....

Also Fine die neuen Stoffe von Silke Zwergenschön gesehen hat, war sie spontan verzaubert....
Sehr gut, haben sie mir doch auch so sehr gefallen.
Also hab ich die Gunst der (kinderlosen, yeah) Stunde genutzt und schnell ein Sommerkleidchen gezaubert:


Der Schnitt aus der Frühjahr(?)-Ottobre von 2005 ist ein bißchen abgewandelt, hier nämlich mit einem zwischengefassten Bündchenstreifen und das Rockteil unterteilt.


Dann gabs während der Woche noch ein Tunikakleid nach "Greetje", allerdings hab ich auch hier die Unterteilungen anders geschnitten:
Mein Großer hat auch mal wieder etwas bekommen. Sommerhosen kann er immer gebrauchen. Ich nähe sie ihm schon seit Jahren nach dem gleichen Schnittmuster von Roos, eine Skaterhose in der größten Größe, 152. Obwohl mein Sohn inzwischen schon größer als 1,80m ist und in der Herrenabteilung einkauft, paßt ihm dieser Schnitt, da extrem lässig, immer noch, ggg (natürlich mit entsprechend großzügiger Nahtzugabe!). Machts mir natürlich einfacher ;)

Madame Fine "brauchte" auch in diesem Jahr ein Geburtstagsshirt... Aber bitte nicht mehr so kindlich, lieber cool.... is ja klar...
Der Schnitt ist das "Nala"-Oberteil etwas verlängert und die Ärmel statt mit den Rüschen unten im oberen Bereich durch eingenähte Gummis gerafft:


 Aus der Restekiste hab ich noch Lieblingsjerseys von Fine gefischt und ein schnelles Sommershirt runtergerattert:

Eine kleine Dame sollte ein Shirt mit Namen bekommen, kein Problem:



 Auch aus der Restekiste kommen diese Stöffchen, als Kissenbezug haben sie mir in dieser Zusammenstellung unheimlich gut gefallen:
Wie ihr seht, hab ich das Nähen also nicht verlernt, lol.....

Mittwoch, 5. Juni 2013

Das trübe Wetter der letzten Zeit hat bei mir bewirkt, daß ich unbändige Lust hatte, Schmuck zu machen, funkeligen, glitzerigen, bunten Gute-Laune-Schmuck....

Also Vorsicht, Bilderflut.....!

Nach einer Anleitung von veszuzsi habe ich mir was schön Buntes geperlt. Der linke Anhänger entstand zuerst, aber eigentlich wollte ich dann doch etwas noch bunteres haben und hab Nummer zwei nachgelegt ;)


 Auf der Creativa hab ich die günstigen Komplett-Sets der Perlenburg kennengelernt und mir das Set mit den Spikes zugelegt. Klasse, incl. Nadel und Faden alles dabei, auspacken, loslegen, so liebe ich es! Wieder daheim, hab ich ersmal Sets nachgeordert, wie zB den schönen umperlten Rivoli in rose vitrail. Die linke Spike-Kette hab ich mit Spikes aus meinem Bestand nachgefädelt, die allerdings kleiner sind und darum hab ich beim Muster den letzten Verzierungsring mit Biconen weggelassen, sah sonst zu üppig aus.


Richtig Spaß gemacht hat es auch, diese Ringe zu fädeln, in Peyote geht es relativ fix:



 Auch von der Perlenburg ist dieses Set mit dem schönen soft-touch-Cabochon. Ich habe allerdings im letzten Schritt die 11/0 Rocs durch 15/0 ersetzt,das sieht zierlicher aus und gefällt mir besser. War auch kein Problem, es waren genug Perlen dabei.


 Dieser Anhänger wird mit peanuts gefädelt, was das tautropfenrtige Aussehen erklärt:
 Außerdem mußte auch noch zwei zweiseite Wechselanhänger fädeln, einmal ein sechseckiger Rivoli nach Linda Richmond und ein Spike-Dounut nach eigenem Muster




  Immer mal wieder zwischendurch mache ich gern Armbänder in herringbone:

 
  Mal nix mit Perlen, sondern mit Stoff: Geflochtene Jerseystreifen geben ein Gute-Laune-Sommerarmband: