Translate

Samstag, 25. Februar 2017

Manchmal mache ich auch Schnibbelkram....

...obwohl mir "echtes" Patchwork normalerweise nicht so liegt. Das präzise Zusammenfügen von eckigen Stoffstückchen ist nicht so meins, da passieren mir oft klitzekleine Fehlerchen, über die ich mich hinterher sehr ärgere. 
Nun habe ich aber ein paar schöne Tilda-Stoffe ertauscht, die gradezu nach Patchwork schrien, also habe ich mich mal wieder dran versucht.
Das Muster ist nichts Aufregendes, ich glaube, es ist eine Art "railway-fence"-Motiv.
Das ergab dann das Panel für einen Tischläufer:



Das Schöne an diesem Muster ist, dass man erst lange Streifen zuschneidet, diese dann zusammenfügt  und von den zusammengenähten Teilen die Blöcke abschneidet. Das spart ein wenig Arbeit!

 Für die Unterseite des Läufers habe ich auch einen edlen Stoff gewählt, nämlich cremefarbene Rohseide:


Nun ja, aber Patchwork wird nie mein liebstes Hobby!

Heute beim Spaziergang habe ich mal meine Kamera mitgenommen. Das Wetter war hier nicht so toll, aber dank digitaler Filter läßt sich ja aus dem ein oder anderen langweiligen Bild etwas rausholen ;)



Ich denke, hier gibt es Drachen:



Montag, 20. Februar 2017

Stick, stick, stick...

Ja, ich habe mir mal wieder neue Dateien für die Sticki gegönnt. 
Bei der Rock-queen gab es zwei tolle neue Sets, die mir auf Anhieb gefielen, nämlich ein Handtaschen-ITH-Set und eins mit Folkloremotiven.
So ausgerüstet gelang mir ein Treffer, denn der Rest Mantelwolle oxidierte schon jahrelang in der Restekiste.
Man sieht wieder, wenn man nur lange genug wartet, findet sich für jeden Rest die perfekte Verwendung!

Die andern Motive und Größen der Handytaschen habe ich aber auch mal ausprobiert....


Da es aber noch ganz viele andere Motive gibt, bin ich die nächsten Tage noch ein wenig beschäftigt!


Samstag, 18. Februar 2017

Nicht genäht:

aber Nadel und Faden brauchte ich trotzdem!
Nämlich um die schönen beaded beads für diesen Taschenbaumler fädeln:
Gefädelt habe ich eine Peyote-Kugel aus Rocailles, zwei Perlen "frei Schnauze" nach eigenen Ideen, eine Kugel aus twin beads und einen "Sultan". Ergänzt mit einem Schutzengelchen. Hat Spaß gemacht und eigentlich müßte ich das mal viel öfter machen.....

Dienstag, 7. Februar 2017

Schon ewig fertig!

Die letzte farbenmix-Adventskalendertasche habe ich natürlich auch wieder genäht.
Zwar nicht im Advent, das hat irgendwie nicht geklappt, aber dann dafür im Januar.
Der Schnitt heißt Packs Ein und ergibt eine Art Matchbeutel.

Ich wollte gern etwas maritim inspiriertes machen und habe mich für die Farbkombi (jeans)blau/rot entschieden:


Der Sternenstoff für den Boden ist beschichtete Baumwolle, so daß man die Tasche zur Not auch mal ins Feuchte stellen könnte. Die Stickdatei ist meine Lieblingsmeerjungfrau von urban threads.


 Ich wollte unbedingt große Ösen! Leider hatte ich grad nur gold zur Hand, dafür habe ich mit silbernen Kunstleder unterlegt. Und statt Kordelstopper gefiel mir die Idee mit Kunstlederrestchen und Karoknopf auch besser.

Auf die Rückseite habe ich aus einem Jeansrest noch eine Aussentasche aufgenäht, deren obere Ecken ich mit metallenen Buchecken verziert habe- Detailverliebtheit ;)


 Hier sieht man die Buchecke und auch einen kleinen Totenkopfeinnäher....
Die Trägeransätze sind mit dem Restejeansstoff kaschiert:


 Der Schnitt lebt davon, daß man bei mehr benötigtem Volumen die Tasche vergrößern kann:


 Innen gehts blumig zu. Ich habe zusätzliche, teilss verschliessbare Innentaschen angebracht und auch der Schlüsselkarabiner bietet gewohnten Extrakomfort:


 Kleine Extradetails liebe ich ja an Taschen.... Darum habe ich noch einen Taschenbaumler aus Webbändern und charms gebastelt.


 Die nächste Tasche ist übrigens auch schon fertig. Man könnte meinen, ich nähte nur Taschen und nix anderes mehr!