Translate

Montag, 20. Februar 2017

Stick, stick, stick...

Ja, ich habe mir mal wieder neue Dateien für die Sticki gegönnt. 
Bei der Rock-queen gab es zwei tolle neue Sets, die mir auf Anhieb gefielen, nämlich ein Handtaschen-ITH-Set und eins mit Folkloremotiven.
So ausgerüstet gelang mir ein Treffer, denn der Rest Mantelwolle oxidierte schon jahrelang in der Restekiste.
Man sieht wieder, wenn man nur lange genug wartet, findet sich für jeden Rest die perfekte Verwendung!

Die andern Motive und Größen der Handytaschen habe ich aber auch mal ausprobiert....


Da es aber noch ganz viele andere Motive gibt, bin ich die nächsten Tage noch ein wenig beschäftigt!


Samstag, 18. Februar 2017

Nicht genäht:

aber Nadel und Faden brauchte ich trotzdem!
Nämlich um die schönen beaded beads für diesen Taschenbaumler fädeln:
Gefädelt habe ich eine Peyote-Kugel aus Rocailles, zwei Perlen "frei Schnauze" nach eigenen Ideen, eine Kugel aus twin beads und einen "Sultan". Ergänzt mit einem Schutzengelchen. Hat Spaß gemacht und eigentlich müßte ich das mal viel öfter machen.....

Dienstag, 7. Februar 2017

Schon ewig fertig!

Die letzte farbenmix-Adventskalendertasche habe ich natürlich auch wieder genäht.
Zwar nicht im Advent, das hat irgendwie nicht geklappt, aber dann dafür im Januar.
Der Schnitt heißt Packs Ein und ergibt eine Art Matchbeutel.

Ich wollte gern etwas maritim inspiriertes machen und habe mich für die Farbkombi (jeans)blau/rot entschieden:


Der Sternenstoff für den Boden ist beschichtete Baumwolle, so daß man die Tasche zur Not auch mal ins Feuchte stellen könnte. Die Stickdatei ist meine Lieblingsmeerjungfrau von urban threads.


 Ich wollte unbedingt große Ösen! Leider hatte ich grad nur gold zur Hand, dafür habe ich mit silbernen Kunstleder unterlegt. Und statt Kordelstopper gefiel mir die Idee mit Kunstlederrestchen und Karoknopf auch besser.

Auf die Rückseite habe ich aus einem Jeansrest noch eine Aussentasche aufgenäht, deren obere Ecken ich mit metallenen Buchecken verziert habe- Detailverliebtheit ;)


 Hier sieht man die Buchecke und auch einen kleinen Totenkopfeinnäher....
Die Trägeransätze sind mit dem Restejeansstoff kaschiert:


 Der Schnitt lebt davon, daß man bei mehr benötigtem Volumen die Tasche vergrößern kann:


 Innen gehts blumig zu. Ich habe zusätzliche, teilss verschliessbare Innentaschen angebracht und auch der Schlüsselkarabiner bietet gewohnten Extrakomfort:


 Kleine Extradetails liebe ich ja an Taschen.... Darum habe ich noch einen Taschenbaumler aus Webbändern und charms gebastelt.


 Die nächste Tasche ist übrigens auch schon fertig. Man könnte meinen, ich nähte nur Taschen und nix anderes mehr!

Samstag, 14. Januar 2017

Viel Kleinkram mal wieder ;)

In der Zeit nach Weihnachten wars so schön ruhig, da konnte ich in aller Ruhe mal meine neuerworbenen Stickdateien ausprobieren. Das habe ich wirklich ausgenutzt!

Die Datei mit den Einhornsprüchen der Rockqueen zum Beispiel. Auf schlichte Stoffe gestickt wirken sie am besten, finde ich. Ich habe die "Probeläppchen" zu kleinen Täschchen vernäht. Ein Restetäschchen hat sich auch noch mit aufs Bild gemogelt.



Eine weitere Neuerwebung ist eine kleine Täschchen ITH-Datei vom Stickbär. Die gabs in der Adventskalender-Aktion. Ich mag besonders die Kreuzstichrosen!
 

Bereits im Herbst habe ich diesen kleinen Kuschelfreund von kulalloo genäht. War noch im Speicher der Camera, hatte ich dort wohl vergessen ;)
Flügel und Füße aus elastischen Stoffen geht auch gut, also ein tolles Resteprojekt!


Ebenso vergessen im Speicher war dieses Geburtstagshirt....
Pferde gehen ja immer in dem Alter!


Wie man sieht, widme ich mich nach wie vor den Resteprojekten. aber es werden komischerweise nie weniger Reste. Ich weiß auch nicht, was die so nachts in der dunklen Kiste treiben...?

Mittwoch, 11. Januar 2017

Für die Schultasche

Madame äußerte beim Shopping-Bummel den Wunsch nach einem Schlampermäppchen. Nicht zum ersten Mal, wie ich gestehen muß. Aber diesmal war dank Weihnachtsferien genug Muße, um diesem Wunsch endlich mal zu entsprechen!


 Ich habe lange gestreicheltes, hochwertiges bordeauxfarbenes Leder aus den Beständen gekramt und mich in aller Ruhe hingesetzt, um es zu verarbeiten. Dieses Material verzeiht absolut keine Fehlstiche!


Es war ein wenig frickelig, das muß ich zugeben, aber das Ergenis lohnt der Mühe. Ok, ein fertiges Ledermäppchen ist für rund 6€ zu haben, aber dafür ist dieses mit Liebe und Herzblut gemacht.... 
Diese Rechnerei ist irgendwie eine Milchmädchenrechnung. Wenns danach geht, darf man auch keine Shirts mehr nähen, die kosten im Sale auch nicht mehr als 5€. Was Material zum Nähen kostet, brauche ich ja keinem zu erzählen ... :-O
Auf jeden Fall ist Madame ist zufrieden und mir hat es Spaß gemacht!

Donnerstag, 5. Januar 2017

Weihnachten ist vorbei....

...also darf man jetzt das Verschenkte zeigen!
Eine ganze Kleinigkeit für die Freundin der Tochter zum Beispiel.
Ein must-have-Accessoir für junge Damen:

 Der praktische "Turnbeutel" ist aus stabilem Canvas. Aufgehübscht mit einer Reißverschlußtasche und pinken Bändern ist er richtig mädchentauglich, finde ich.
Den Spruch und viele anmdere bekommt ihr übrigens bei der Rockqueen.
Die Ösen habe ich mit Kunstleder gesichert, damit nichts ausreißt.

 Diese putzigen Gesellen schlucken gern rumfliegende Kleinigkeiten....
Und prima Resteprojekte sind sie auch!

 Die beiden Stickdateien von urban threads wollte ich mal ausprobieren und habe die bestickten Stoffreste dann zu Untersetzern verarbeitet. Ebenfalls aus der Restekiste ist das kleine Taschentuchtäschchen mit glitzerndem Perlmuttknopf:


Donnerstag, 22. Dezember 2016

Tasche mal schlicht!

Ich mags ja meistens lieber bunt und verspielt bei Taschen. Aber wenn mich die Inspiration packt, kann ich auch mal schlicht.
Die Inspiration war in diesem Fall zwei Polsterstoffreste, die mir bei meinem dealer über den Weg gelaufen sind. Die konnte ich einfach nicht liegen lassen! Daß ich sie gleich vernäht habe, spricht ebenfalls für dafür ;)


Die Kombination aus dem groben Wollstoff (obwohl... scheint dann doch eher Kunstfaser zu sein....) und dem glänzenden Satin ist einfach großartig!
Sehr schlicht und doch pfiffig und edel.


Die Träger sind aus grauem Echtleder und selbstgenäht. Mit Nieten angebracht, wirken sie noch hochwertiger.
Einen Schulterriemen gibt es auch, aber man kann ihn bei Bedarf auch abklipsen, er ist mit Karabinern festgemacht.


 Die aussen eingenähte Reißverschlußtasche habe ich mit einem Metallreißverschluß aufgewertet und die Enden mit Leder-Dreiecken verblendet.


Innen habe ich mich dann farblich nicht mehr zurückgehalten :D
Die beiden zusammenpassenden, lange gestreichelten Stöffchen von Riley Blake sind genau das I-Tüpfelchen, daß der Tasche gefehlt hat, finde ich:
 

 Nebenbei habe ich noch die Stickmaschine arbeiten lassen, denn die neue Datei der Rockqueen mußte einfach sein.....
Daraus entstanden Anhängerchen aus silbernem Kunstleder:


Und wo das Leder schonmal da lag, habe ich eine freebie Datei von Anja Rieger gleich auch zu niedlichen Katzenanhängern verarbeitet.
Diese Anhänger finde ich jetzt vor Weihnachten sehr praktisch, wenn man mal auf die Schnelle noch eine witzige Kleinigkeit zum verschenken braucht. Z.B. für die Instrumentallehrerin, die Betreuerin im Sportverein oder andere, denen man gern mal eine kleine Aufmerksamkeit für die übers Jahr geleistete Arbeit zukommen lassen will.

Sonntag, 11. Dezember 2016

Fuchsige Tasche

Im Winter darf es ja gern ein bißchen mehr Farbe sein!
Leicht retro-angehaucht kommt dieses kunterbunte Schmuckstück daher:


Ja, es ist die "Zylindertasche" von fm. In knallig-bunten Stoffmix, Feincord, Popeline, Jeans....



  Ich finde die seitlichen Außentaschen einfach so klasse ;) 
Eine habe ich mit Fuchs-Webband verziert, auf die andere habe ich eine Sternappli aus Reflexfolie genäht. Damit wird man im dunklen Winter garantiert besser gesehen!



Auf die andere Seite habe ich zusätzlich noch eine versteckte Innentasche gebastelt. Extrataschen kann man nie genug haben!

 Auch innen gabs noch Extrataschen und ein Schlüssel-Finder-Karabinerband:
Und, schön bunt, oder?

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Noch ein bißchen Kleinkram zwischendurch....

...Muß immer mal sein....
Teils zum Resteabbau, teils, weils schnell geht....

Also schnell ein paar Schlamperetuis nach dem "Taschenspieler" "Herz" Schnittmuster von fm:

 Bestickt mit einem speedy-Star bzw. einem Ornament von regenbogenbuntes.

Sehr guter Resteabbau sind auch die kleinen Vielzwecktäschchen, darum habe ich gleich ein paar mehr gemacht ;)




 Tunikakleidchen mit Pferdeapplis sind ja ein Dauerbrenner, violá:

 Und die Reste vom Stoff sowie die Reste eines Plüsches, den ich für eine Babydecke verwendet habe, wurden noch zu einem Pulli verarbeitet:


Aber die Restekistne sind immer noch voll :(

Samstag, 3. Dezember 2016

Feuriger Drachenschwanz

Nachdem der letzte Drachenschwanz so schnell abgestrickt war, wollte ich ein zweites schnelles Erfolgserlebnis. Ihr merkt es schon, ganz so schnell war der Erfolg bei Nummer zwei nicht. Zum einen war die Wolle dünner und zum anderen habe ich statt kraus rechts diesmal in Rippen rechts/links gestrickt. 


 Naja, aber fertig geworden bin ich schießlich ;)


 Die Wolle habe ich aus dem Tauschforum, die wurde liebvoll handgefärbt. Gefällt mir super! Allerdings ist orange nicht unbedingt meine Farbe, das hat zu wenig Kontrast zu den Haaren.....


 Einfach nur ausgelegt verschwinden die Rippen und Zacken, aber wenn man den Schal trägt, kommen sie wieder zum Vorschein, Schwerkraft sei Dank. Man könnte den Schal sicherlich auch spannen, aber die Ausmaße übersteigen meine Möglichkeiten hier zu Hause, dazu ist der Schal dann doch zu groß!


Schuldig bin ich auch noch das Bild der anderen Eulen, die ich nach dem Buch von kullaloo genäht habe:
Dafür kann man so schön die kleinen Reste Flauschstoff verarbeiten, die zB zu klein für aufgesetzte Taschen sind....