Translate

Dienstag, 31. August 2010

Ich hab schon lang kein tutorial mehr gemacht....
Gestern hab ich mir noch eine schnelle Art, stabile Täschchen zu nähen, überlegt.
Die Fixen Täschen sind perfekt für Handy, Kamera, MP-Player etc, alles, was ein bißchen gepolstert aufbewahrt werden muß.
Dank Reißverschluß auch schnell geöffnet!

Zutaten sind Stoff(reste), dicker Textilfilz (sind dünneren Täschchen gewünscht, gehen zB auch die Bodenwischtücher von discounter), Reißverschluß-Meterware. Tüddelkram natürlich optional auch, ich hab aber mal was schlichtes *ggg* gemacht.
Den Filz zuschneiden, also doppelt so lang wie das spätere Täschchen breit werden soll (plus etwas Nahtzugabe), und ein wenig höher.
Filz auf den Stoff legen und mit gut 2 cm Zugabe zuschneiden, Kanten versäubern.
Der RV sollte mindestens 3cm rechts und links länger sein als der Filz.
Auf dem Foto erkennt man es ganz gut:
Nun sind alle Mütter gefragt, die grade jetzt zum Schulanafang Bücher einschlagen geübt haben *ggg*
Oben den Stoff schön fest über die Kante schlagen und die Seiten auch schön umklappen. Strammziehen, sonst gibts nachher Falten!

Den RV teilen, wir brauchen nur ein Hälfte (mit der anderen macht man ein zweites Täschchen ;-) !).
RV mit den Zähnchen zur Aussenseite hin aufstecken, rechts und links soll er überstehen:

und festnähen (recht knappkantig), am besten mit dem Reißverschlußfüßchen:

Danach, wie beim Bucheinschlagen, alle Seiten schön stramm um den Filz schlagen und feststecke. Wenn man die Nadeln senkrecht zur späteren Naht steckt, kann man problemlos drübernähen.
Wen Nähte auf der Aussenseite nicht stören, kann auch nun schon einmal drumherum nähen, ich habs aber nicht gemacht.


Das Täschchen zusammenklappen:


und mit Gefühl schön knappkantig die Seite und den Boden zusammennähen:

Wenn man an der Ecke die Nadel im Stoff stecken läßt und das Füßchen hebt, kann man ganz leicht das Nähgut drehen und den Boden absteppen:

Ich habe übrigens dann von hinten wieder ganz zurück genäht, weil ich denke, das es dann besser hält!
Den Zipper aufziehen:

Zur Versäuberung des Zipperendes einen Stoffrest raussuchen und ein rechteckiges Stück abschneiden, siehe Bild:

Die Ecken des Restes einschlagen:

mittig falten und die Enden ebenfalls einschlagen:

Das Teilchen am RV-Ende feststcken:


Und vorsichtig festnähen. Das ist der friemeligste Teil ;)

Man kann auch einfach den zusammengeklappten RV auf diese Art sichern. Auf dem Bild seht ihr auch, daß ich am Anfang der Seitennaht ein paar mal hin- und hergenäht hab, damit dort später nix ausreißt!

Fertig :D
Und der Fantasie sind bezüglich der Gestaltung wie immer keine Grenzen gesetzt :D !

Wenn ihr mögt, zeigt mir doch auch mal eure fixen Täschchen!

Der Herbst ist Tücherzeit :D
Ist ja schon oft kalt genug draussen, auch wenns noch nicht ganz Herbst ist....
Hier noch ein bommelfreies Modell:
mit selbstgehäkelter Borte :D

Freitag, 27. August 2010

Taschen und kein Ende in Sicht....
Mal wieder eine Tasche-Tuch-Kombination:
Irgendwie hab ich in letzter Zeit Probleme mit der digicam, tut mir leid. Die Bilder sind besch...eiden, zu viel Rauschen und grausige Farben. In Natura sehen die beiden Teile nämlich besser aus *seufz*
Diese Pünktchenstoffe sind echt Lieblingsstöffchen ;) , sie werden mir nicht langweilig!

Donnerstag, 26. August 2010

Die letzten zwei Tage hab ich mich diesem Schätzchen hier gewidmet:

Eine "Alles-dabei" Tasche in schwarz-violett
Zieht sich dann doch ganz schön, die Näherei. -zig Nähte, die gestept und nochmal gesteppt werden wollen, und so kleine Fitzelnähte, die man aber an Anfang und Ende gut sichern muß, damit sie nicht aufgehen.... Manchmal frag ich mich, warum ich mir das immer wieder antue, aber zum Schluß versöhnt mich das fertige Schätzchen immer mit der ganzen Arbeit, die drin steckt ;-)
Ich geh dann mal ne neue zuschneiden ;-) !

Dienstag, 24. August 2010

Die Reste müssen weniger werden....
Darum also noch mehr von dem Täschchenkram ;)
Macht schon Herbstlaune, find ich....
Innen hab ich auch Reste verwandt für die Innentäschchen:

Und für diese Taschen ist so ein Utensilo genial:

Die Punkte sind immer wieder meine Favoriten!
Und wer noch was kreatives zum Aufwerten von schlichten Taschen sucht, darf sich gern Evas neues Kreativ-e-book auf die Einkaufsliste setzen, jede Meng Häkelbuttons warten auf euch!


Sonntag, 22. August 2010

Der Sonntag ist ideal um fertigzustellen, was sich so an UFOs über die Woche ansammelt ;)
Immer mal eine Naht hier und da zwischendurch, und so wurden heut drei Sachen vollendet.
Geburtstagsshirts finde ich ja immer wieder klasse!
Hier also mal ein Jungsmodell:
hinten auch nicht ganz schmucklos:
Das Kuschelkissen hat auf de einen Seite ein weiches, schmusiges Nilpferd aus Nicky,....

...und auf der anderen Seite gehts hoch hinauf zu den Sternen:

Resteverwertung, immer wieder.....

zB als Handtaschenutensilo oder Kramstäschchen:

mit vielen Innenfächern:


Und Jeans für ne weitere Herbsthose hab ich auch schon rausgelegt ;)

Samstag, 21. August 2010

Die erste Herbsthose....
Irgendwie wars letztens ja kurzzeitig mal kälter, so richtig herbstlich, brrrr....
Da war mir nach Herbsthosen, undich hab ja mit Schrecken festgestellt, daß Fines Beine über Sommer einen tüchtigen Schuß gemacht haben!
So, eigentlich sollte es ein schlichtes Basisteil werden.
Tja, eigentlich....
Dann gingen sie doch wieder mit mir durch, die Tüddelpferde!

*hüstel* schlicht ist was anderes.....
Auf einmal war der Märchenwald dabei.....
Was solls, dann hab ich halt noch nen Grund ne Hose nähen zu müssen, ne schlichte *gacker*

Freitag, 20. August 2010

Erst hats nur ein Kind erwischt, nun sind beide krank... seufz.... darum gibts von mir nicht allzuviel Genähtes.
Gewünscht war ein Mitnehmtäschchen für Windeln und Feuchttücher, nach einem Taschenorganizer-Modell (ich find den link grad nicht...), hier mal meine Umsetzung:

Bunt und verspielt durfte es werden ;)
Innen mit einigen Einstecktäschchen, da kann man ja nie genug von haben, und am Verschluß baumelt noch ein Pyramidentäschchen aus Wachstuch (innen und aussen), da paßt noch der Schnuller rein ;)
Tücher gehn "so zwischendurch"

und schon etwas länger auf der to-do-Liste:
das Walk-Mal-Näh:

Im Kleinformat für die Handtasche!


Nun geh ich wieder Tee kochen, vorlesen, Händchen halten....

Montag, 16. August 2010

Verregnete Sonntage...
sind manchmal gar nicht so schlecht!
Wenn der Vater mit der Tochter Tunnbröd backt, kann Mutter in Ruhe an der Nähmaschine werkeln ;)
Aus einem laaaange abgelagerten Bassetti-Stoffcoupon ist endlich mal eine Greetje geworden, gaaaanz schlicht, denn der Stoff spricht für sich ;)

Lediglich eine gerüschte Tasche mit Röschen und Einnäher gibts als Dekoration:
Und wo der Schnitt schonmal draussen lag, hab ich noch gleich eine in Lüüla genäht, nochmal ziemlich schlicht:

Und wenn das Lieblingsshirt zu klein wird, muß schnell ein Neues her:

Außerdem mußte ich im Laufe der Woche noch meine Tuchsammlung vergrößern ;)


Alle mit unterschiedlichen Borten:

Das Wetter soll ja nicht so viel besser werden, oder? Dann kann ich ja noch ein bißchen was schaffen ;)

Mittwoch, 11. August 2010

Ich bin mal wieder ein paar Bilder schuldig ;)
So super viel Neues ists irgendwie nicht, aber Altbekanntes ist ja manchmal auch nicht schlecht...
Also, was rockiges,

jede Menge buntiges:
und was punktiges sind fertig geworden.