Translate

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Tasche mal schlicht!

Ich mags ja meistens lieber bunt und verspielt bei Taschen. Aber wenn mich die Inspiration packt, kann ich auch mal schlicht.
Die Inspiration war in diesem Fall zwei Polsterstoffreste, die mir bei meinem dealer über den Weg gelaufen sind. Die konnte ich einfach nicht liegen lassen! Daß ich sie gleich vernäht habe, spricht ebenfalls für dafür ;)


Die Kombination aus dem groben Wollstoff (obwohl... scheint dann doch eher Kunstfaser zu sein....) und dem glänzenden Satin ist einfach großartig!
Sehr schlicht und doch pfiffig und edel.


Die Träger sind aus grauem Echtleder und selbstgenäht. Mit Nieten angebracht, wirken sie noch hochwertiger.
Einen Schulterriemen gibt es auch, aber man kann ihn bei Bedarf auch abklipsen, er ist mit Karabinern festgemacht.


 Die aussen eingenähte Reißverschlußtasche habe ich mit einem Metallreißverschluß aufgewertet und die Enden mit Leder-Dreiecken verblendet.


Innen habe ich mich dann farblich nicht mehr zurückgehalten :D
Die beiden zusammenpassenden, lange gestreichelten Stöffchen von Riley Blake sind genau das I-Tüpfelchen, daß der Tasche gefehlt hat, finde ich:
 

 Nebenbei habe ich noch die Stickmaschine arbeiten lassen, denn die neue Datei der Rockqueen mußte einfach sein.....
Daraus entstanden Anhängerchen aus silbernem Kunstleder:


Und wo das Leder schonmal da lag, habe ich eine freebie Datei von Anja Rieger gleich auch zu niedlichen Katzenanhängern verarbeitet.
Diese Anhänger finde ich jetzt vor Weihnachten sehr praktisch, wenn man mal auf die Schnelle noch eine witzige Kleinigkeit zum verschenken braucht. Z.B. für die Instrumentallehrerin, die Betreuerin im Sportverein oder andere, denen man gern mal eine kleine Aufmerksamkeit für die übers Jahr geleistete Arbeit zukommen lassen will.

Sonntag, 11. Dezember 2016

Fuchsige Tasche

Im Winter darf es ja gern ein bißchen mehr Farbe sein!
Leicht retro-angehaucht kommt dieses kunterbunte Schmuckstück daher:


Ja, es ist die "Zylindertasche" von fm. In knallig-bunten Stoffmix, Feincord, Popeline, Jeans....



  Ich finde die seitlichen Außentaschen einfach so klasse ;) 
Eine habe ich mit Fuchs-Webband verziert, auf die andere habe ich eine Sternappli aus Reflexfolie genäht. Damit wird man im dunklen Winter garantiert besser gesehen!



Auf die andere Seite habe ich zusätzlich noch eine versteckte Innentasche gebastelt. Extrataschen kann man nie genug haben!

 Auch innen gabs noch Extrataschen und ein Schlüssel-Finder-Karabinerband:
Und, schön bunt, oder?

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Noch ein bißchen Kleinkram zwischendurch....

...Muß immer mal sein....
Teils zum Resteabbau, teils, weils schnell geht....

Also schnell ein paar Schlamperetuis nach dem "Taschenspieler" "Herz" Schnittmuster von fm:

 Bestickt mit einem speedy-Star bzw. einem Ornament von regenbogenbuntes.

Sehr guter Resteabbau sind auch die kleinen Vielzwecktäschchen, darum habe ich gleich ein paar mehr gemacht ;)




 Tunikakleidchen mit Pferdeapplis sind ja ein Dauerbrenner, violá:

 Und die Reste vom Stoff sowie die Reste eines Plüsches, den ich für eine Babydecke verwendet habe, wurden noch zu einem Pulli verarbeitet:


Aber die Restekistne sind immer noch voll :(

Samstag, 3. Dezember 2016

Feuriger Drachenschwanz

Nachdem der letzte Drachenschwanz so schnell abgestrickt war, wollte ich ein zweites schnelles Erfolgserlebnis. Ihr merkt es schon, ganz so schnell war der Erfolg bei Nummer zwei nicht. Zum einen war die Wolle dünner und zum anderen habe ich statt kraus rechts diesmal in Rippen rechts/links gestrickt. 


 Naja, aber fertig geworden bin ich schießlich ;)


 Die Wolle habe ich aus dem Tauschforum, die wurde liebvoll handgefärbt. Gefällt mir super! Allerdings ist orange nicht unbedingt meine Farbe, das hat zu wenig Kontrast zu den Haaren.....


 Einfach nur ausgelegt verschwinden die Rippen und Zacken, aber wenn man den Schal trägt, kommen sie wieder zum Vorschein, Schwerkraft sei Dank. Man könnte den Schal sicherlich auch spannen, aber die Ausmaße übersteigen meine Möglichkeiten hier zu Hause, dazu ist der Schal dann doch zu groß!


Schuldig bin ich auch noch das Bild der anderen Eulen, die ich nach dem Buch von kullaloo genäht habe:
Dafür kann man so schön die kleinen Reste Flauschstoff verarbeiten, die zB zu klein für aufgesetzte Taschen sind....