Translate

Dienstag, 29. September 2009

Nachdem ich am Wochenende auf Grund von Geburtstagsfeierlichkeiten (spielt sich bei uns fast alles im September und Januar ab...) gar nicht zum Nähen gekommen bin, hatte ich gestern Entzug *lach*
Also hab ich für Fines Freundin eine Winona genäht, aus dem schönen Adita-Cord, dieses Mal ist die Schürze allerdings separat mit nen eigenen Gürtel.

Tja, und bei diesem Bild stellt sich mir die Frage: kann man vom Portemonnaies-Nähen eigentlich süchtig werden?! Dann meld ich mich schonmal an bei den Anonymen Portemonnaie-Näh-Süchtigen *lol*

Diese "Dinger" hab ich schon vor einiger Zeit gemacht, konnte sie aber nicht zeigen, Geburtstage halt ;) Hüllen für die "Brüllwürfel". Wer sich fragt, was das ist, das da nun stylish verhüllt ist: die Verstärker für Bass und E-Gitarre meines Schatzis ;).
Ich gebs zu, die obere ist etwas zu kurz geworden *schäm* aber wenn man multi-tasking betreibt und sich gleichzeitig noch um Essen, Kinder und Schornsteinfeger kümmern muß, bleibt irgendwas auf der Strecke, in diesem Fall halt das Zuschneiden....


Donnerstag, 24. September 2009

Manchmal dauert Gutes eben etwas länger....
Unter diesem Motto steht die heut geschaffene Tasche. War grad so schön drin im Taschennähen ;)
Was länger gedauert hat?
Nun, *hüstel*, die Tasche ist eigentlich ein Geburtstagsgeschenk, leider hatte mein Herzlilein schon Anfang August Geburtstag *schäm* und muß(te) sooooo lange auf ihr Geschenk warten *rotwerd*. Aber wie das so ist mit der Kreativität, sie läßt sich nicht erzwingen.
Zum Taschen nähen brauch ich den gewissen Kick, und wenn der nicht da ist, wirds einfach nix. Heut hat er mich dann endlich besucht :)

Der Schnitt ist selbstgebastelt. Jede Menge Extrafächer lassen alles mögliche gut verschwinden....
Einiges an Tüddelkram ist untergebracht worden *ggg*
In die Fronttasche auf der Klappe paßt alles, was schnell zur Hand sein muß, eine Klappe verhindert das rausrutschen.

Unter der Klappe dann noch ein Vorfach und ein Stiftehalter-Glückspilzband mit der allerliebsten Milli :)
Den Innenstoff hab ich aus Schweden mitgebracht :)
Der Außenstoff ist ein wasser- und wetterfester ToffToggs Jackenstoff.

Und innen drin tummeln sich auch noch Täschen, davon eins mit Reißverschluß für alles wichtige, was unter keinen Umständen verloren gehen sollte....


Ich hoffe, es kommt gut an :) *nochmalsimStaubkriechwegenderVerzögerung*
Morgen werd ichs wohl verschicken, cherie ;)

Mittwoch, 23. September 2009

TAAAAAAAASCHEN.....
Kann frau je genug davon haben?!
Oder: Neues Schnittmuster, neues Glück....
Also heut mal keine Hose und kein Oberteil von mir, sondern ein neues Täschchen ;P

Schnittmuster Julie, auch mal von mir. Wird aber nicht mein neues Lieblingsschnittmuster, ganz ehrlich. Dazu wars mir dann doch zu aufwendig, ist ja nun wirklich nicht mal eben nebenbei genäht bei den ganzen Teilen, Tunnelzügen etc. pp.
Mein Modell hat zwei Reißverschluß-Innentaschen und ein Schlüsselband eingenäht.

Und einen eingebauten guten Geist *lach*. Vielleicht hilfts ja als Schutz vor Taschendieben oder unmäßigem Geld ausgeben?! *ggg*


Die Träger sind aus pflanzengefärbter Biowolle, die paßte farblich toll dazu :)
Die Tasche hab ich aber nicht heut genäht, sondern über ein paar Tage verteilt, sie ist aber heut fertig geworden ;)

Dienstag, 22. September 2009

Heut kam das neue Shirt bereits zum Einsatz :)

Außerdem könnt ihr hier noch die 1-Stunden-Hose bewundern, gestern Abend aus einer Laune heraus genäht. Incl. zuschneiden hat es wirklich ungelogen weniger als eine Stunde gedauert, bis die Hose fertig war :)

Schnitt ist Winona, aber ohne Teilungsnähte, Knieraffung hab ich der Bequemlichkeit halber beibehalten. Außerdem aus einem Zuschnittrest eine Tasche drauf gebastelt. Und, damit es ober-super bequem wird, hab ich auf den Gummibund verzichtet und statt dessen ein breites Bündchen drangenäht :).
Nicht nur, daß die Hose sich jetzt ruck-zuck hochziehen läßt, sie drückt auch nicht am Bäuchlein und, für mich das Sahnehäubchen: wenn Fine sich bückt, bleibt der Rücken schön bedeckt; es gibt keine kalten Nieren :))

Ach, und das schlichte Shirt ist wieder nicht gelungen *lol*. Egal.
Allerdings fürchte ich, wenn ich so weitermache wie bisher, brauch mein Kind einen Kleiderschrank, der 50m² groß ist. Waschen brauch ich so schnell nicht mehr.....

Aber da Fine ein Kätzchen-Fan ist und mir der Ringeljersey so gut gefiel, konnt ich nicht widerstehen ;)
Ach ja, Petra *flüstermodusan*: Ich habs auch nicht mit dem Knöpfe annähen. Das erledigt die Nähmaschine für mich ;) *Flüsteraus*

Montag, 21. September 2009

Portemonnaie-Parade....
Weihnachten kommt bestimmt und -zig Geburtstage stehen noch an und überhaupt kann man von diesen klitzekleinen Begleitern ja nie genug haben....
Also ein bißi "Akkordarbeit" von mir *lach*
Es hat einfach soooo viel Spaß gemacht, die Stoffe zu kombinieren, daß ich irgendwie nicht aufhören konnte....

Tja, seufz, und mit dem "schlicht" und "Unterziehshirt" hats mal wieder nicht geklappt...
Schade, oder doch nicht?
Egal, ein klitzekleines Shirt mehr fällt nicht auf im Schrank *lach* ...frißt ja kein Brot! *zwinker*
Für Susi: Rollsaumrüschen hab ich mal hier gesehen :)


Freitag, 18. September 2009

Heut mal ein kleiner Lichtblick im creatief...
Schlichte(!!!) Unterziehpullis braucht das Kind,
also hier was Schnelles ohne viel Schnick-Schnack.
Ein paar Rollsaumrüschen und ein Webband :)
Und ein paar Herbstapplis aus Reflexfolie hab ich auch noch gebastelt...




Sonntag, 13. September 2009

Eigentlich war ich ja fertig mit den Hosen.... dachte ich.
Aber dann fiel mir beim Kramen im Stoffschrank der geblümte Cord in die Hände und schrie ganz laut "Ich will eine Hose werden, biiiitttteeeee! Ich lieg schon sooooo lange hier rum!"
Ok, da konnt ich den armen Kerl natürlich nicht wieder zurückstopfen *lach*

Aber, man achte drauf, nur EIN Webband und ansonsten ist es purer Schnitt&Stoff!
Reicht ja auch ;)
Mehr hab ich nicht zum Zeigen, momentan jagt hier ein Termin den andren und wenn dann mal Freizeit ist, hab ich nicht recht Lust :(

Montag, 7. September 2009

Ein wenig herbstlich war mir in den letzten Tagen zu Mute.
Außerdem ergab ein kurzer Blick in Fines Kleiderschrank, daß das Kindchen -juchu!- ein wenig gewachsen war und folglich wenige Shirts (ok, nicht wirklich, aber fast *lol*) hat. Hab also den heutigen nahezu kinderfreien Nachmittag damit verbrach, zwei schnelle, nicht zu vertüddelte Shirts zu nähen.
Die Stoffkombi hat sich Fine ausgesucht, ebenso das Krönchen und den Stickbutton.
Als Halsabschluß hab ich violette Gummispitze gewählt, ist mal was anderes als Bündchen und co...



Für Shirt 2 hab ich endlich mal den PühReh-Jersey angeschnitten ;)

Das Hinterteil ist allerdings geringelt ;)


Und nur gaaanz wenig Webbänderchen und ein Paar Glitzerigelchen durften drauf. Eher *räusper* schlicht nämlich. Naja, nahezu ;)

Außerdem hab ich im Shirtwahn noch eine Wunschshirt für Fines Freundin genäht, ging ja schnell, so fast ohne Tüddel.....
Sonnabend hatte ich ne unkreative Phase, aber Nählust, also noch ne Ottobre-Blusentunika ähnlich wie Fines, aber mit andrem Motiv.

Vielleicht nehm ich sie mit zum Vorweihnachtsmarkt, wenn sich bis dahin noch keine Liebhaberin gefunden hat ;)
Außerdem hab ich noch Kleinzeuch fertig gemacht, ein Häkeltäschchen und ein Tilda-Glas. Mein Süßer konnte nur 1-Liter-Gäser auftreiben *lach*, aber dafür hat die Pilzsammlung nun einen Platz!



Donnerstag, 3. September 2009

Die schlichte Hose.....
Ist ja schon lange auf meiner to-do-Liste.
Böse Zunge behaupten, ich könne sowas gar nicht :P
Nun, urteilt selber, was ich gestern genäht hab:

Fürwahr, soooo schlicht ist sie gar nicht.
Oder doch?!
Erstmal ist sie bunt....
Mit Rüschen und Glitzerknöpfen, mit Dalarna-Pferdchen (hat Fine sich ausgesucht)....

Von hinten ist sie schon schlichter....


Aaaaaaber: wenn man die Schürze abknöpft, ist sie wirklich schlicht, oder?!
Ich habe das Schnittmuster Winona einfach ein wenig abgewandelt und die Schürze als Einzelteil genäht, daß man abknöpfen kann :)


Außerdem hatte sich Fine kürzlich einen karierten Crinklestoff ausgesucht und wollte gern mal was damit genäht haben. Mir schwebte schon eine Idee vor, heut hab ich sie kurzentschlossen ausgeführt.

Eine Tunika nach einem abgewandelten Ottobreschnitt.
Mal ehrlich, Tuniken kann ein Mädchen nie genug haben, oder?


Und da Fine die Spiegelwald-Hirsche so toll findet, fanden sie auch gleich einen Platz auf der Tunika. Der Stoff ist übrigens klasse, schön elastisch und damit superbequem und vor allem *flüsteran* bügelfreundlich *flüsteraus* :)))

Mittwoch, 2. September 2009

Für alle, die auf die Schnelle noch ein paar Scheinchen oder Theaterkarten oder sowas verpacken wollen, hier mal das Blitztutorial für einen Umschlag aus Stoff.
Man benötigt ein paar kleine Stoffstückchen, etwas für den Verschluß (Knopf,Druckknopf, Bänder) und optional Vlieseline und Tüddelkram.

Als ungefähren Anhaltspunkt zum zuschneiden hab ich einen Fensterbriefumschlag gewählt. Der Stoff wird etwas breiter und 1 1/2 oder 1 1/3 mal so hoch zugeschnitten. Und das ganze zweimal, also einmal aus Außenstoff und einmal aus Futterstoff. Für die Klappe wird der Stoff oben spitzzulaufend geschnitten.
Wenn ihr das Ganze betüddeln wollt, dann macht es jetzt. Ich hab nix draufgenäht, mein Stoff ist bunt genug ;)
Futterstoff und Außenstoff rechts auf rechts legen und rundum absteppen. Dabei an einer Seite eine Wendeöffnung lassen.
Ich habe beim zusammennähen an der oberen Klappe noch ein Stück Zackenlitz mitgefaßt.

Wenn man einen stabileren Umschlag möchte, sollte man noch Vlieseline o.ä. aufbügeln. Ich mach das erst jetzt, weil ich so die Vlieseline paßgenau zuschneiden kann, sie soll nämlich nur so groß sein wie das Taschenteil OHNE Natzugabe, dann sehen die Kanten hinterher besser aus.


Ecken runherum abschrägen:


Wenden!

Ecken sorgfältig rausarbeiten. Ich nehm dazu gern meinen Nahttrenner. Ein kleiner Schraubendreher oder Stift geht aber auch, damit sollte man von innen die Ecken rausdrücken.

Jetzt steppe ich die Klappe und das gegenüberliegende Teil ab. Das muß man nicht, aber es sieht besser aus ;)

Nun klappt man die Tasche zusammen. Dabei werden die Nahtzugaben der Wendeöffnung nach innen eingeschlagen. Wenn man nun die Seiten zusammennäht, schließt sich die Wendeöffnung automatisch mit.


Wenn ihr alles richtig gemacht habt, solltet ihr das vor euch liegen haben ;). Wer mag, kann nun noch einmal mit dem Bügeleisen drübergehen.

Jetzt noch einen Verschluß anbringen.
Hier habt ihr die Möglichkeit, eure schönsten Knopfeinzelstücke zu verwenden. Oder einen Druckknopf anzubringen. Denkbar wären auch Bindebänder. Oder Klett. Oder, oder, oder....

Fertig :)))
Mein toller Perlmuttknopf ist übrigens wie auch der Landschaftsknopf aus den vorhergehenden Posting ein Fundstück aus einem 100gr.-gemischte-Knöpfe-Beutel von Alfatex :) . Ich liebe diese "Wundertüten"!


Dienstag, 1. September 2009

Nur ne Kleinigkeit....
Am Wochenende bin ich zu nix gekommen, ich sag nur Familienfeier....
Und da das fröhliche Feiern bei uns im ganzen September nicht abreißt, hier schonmal die ersten Geschenke.

Meine Mutter wird heut 70 :) und bekommt unter anderem Chorkarten von uns geschenkt. Damit ich die nicht schnöde so überreiche, hab ich einen Umschlag aus schönen Patchworkstöffchen genäht. Und schaut mal, der Knopf ist der Hammer, oder?

So, ich fang dann schonmal an, mich hübsch zu machen für die Feier ;)